Tipps zur Bewerbung

Zeitplanung

18 bis 15 Monate vor Ausbildungsbeginn:
  • Informationen über Wunschberufe einholen
  • Bewerbungen für Praktika
Mindestens.12 Monate vor Ausbildungsbeginn:
  • 2 - 3 Praktika nutzen
  • Prüfen, ob Berufswunsch sich bestätigt hat
12 Monate vor Ausbildungsbeginn:
  • Erkundigen, welche Betriebe den Wunschberuf ausbilden
  • Adressen sammeln
  • Erkundigung, wer im Unternehmen der Ansprechpartner ist
  • Nachhören, auf was bei der Bewerbung besonders zu achten ist
10 bis 12 Monate vor Ausbildungsbeginn:
  • Bewerbung abgeben
Tipp: Bei manchen Berufen können die Bewerbungsfristen auch länger sein.

Bewerbungsmappe

(falls Sie sich nicht online bewerben):

Inhalt:
  • Anschreiben
  • Lebenslauf mit Bewerbungsfoto
  • Zeugniskopien
  • Kopien von zusätzlichen Qualifikationen
Ihre Bewerbungsmappe sollte natürlich sauber und unverknickt sein und zur Anzahl der Seiten passen.
Alles darin ist gut geordnet und gut lesbar.
Vermeiden Sie möglichst:
  • Schrille Farben
  • Klarsichthüllen im Inhalt     
  • Gebrauchte Mappen
  • Originalzeugnisse
Tipp: Verwenden Sie keine 3-teiligen Mappen, damit der Empfänger nicht erst seinen Schreibtisch frei räumen muss, um die Mappe zu öffnen.


Anschreiben

  • Ansprechpartner persönlich nennen
  • Wo haben Sie von dem Ausbildungsplatz erfahren?
  • Warum interessieren Sie sich für diesen Beruf?
  • Warum sind Sie für diesen Beruf geeignet?
  • Bitte um Vorstellungsgespräch

Anschrift muss durch Brieffenster lesbar sein.
Anrede: möglichst den Ansprechpartner namentlich nennen
Linker Rand: 2,4 cm
Rechter und unterer Rand: ca. 3 cm

Tipp: Anschreiben nicht in Mappe heften, sondern lose einlegen


Lebenslauf

Persönliche Daten: 
  • Vorname, Name
  • Anschrift
  • Telefonnummer
  • Geburtsdatum und  -ort
  • Staatsangehörigkeit
  • Familienstand
  • Berufe der Eltern, Geschwister – besonders dann, wenn es einen Zusammenhang zum konkreten Berufswunsch gibt
  • Hinweis: Lebensläufe können auch mehrseitige sein.

Schulbildung:
  • Ablauf der Schulbildung
  • Voraussichtlicher Schulabschluss

Berufliche Erfahrung:
  • Praktika (was genau?)
  • Aushilfstätigkeiten     
  • Nebenjobs
  • Ferienjobs

Besondere Kenntnisse:
  • Fremdsprachen
  • EDV-Kenntnisse
  • Auslandsaufenthalte (Studienreisen)
  • Fortbildungen, Kurse
  • Hobbys
                                                           
Ehrenämter:
  • Mitgliedschaften
  • Meisterschaften
  • Auszeichnungen
 
Bewerbungsfoto:

Verwenden Sie als Bewerbungsfoto möglichst kein Passfoto. Ihr Foto sollte an das Ziel der Bewerbung angepasst sein. Als Kleidung ist die ideal, die Sie auch beim Bewerbungsgespräch anziehen. Bildgröße: ca. 6 x 8 cm.

Tipp: Befestigen Sie Ihr Foto nicht mit einer Büroklammer.

 

Vorstellungsgespräch

Vorbereitung:
  • Planen Sie genügend Zeit für die Anreise ein, Telefonnummer des Ansprechpartners mitnehmen, um im Fall einer Verspätung Bescheid geben zu können
  • In Medien, wie z. B. Tageszeitung vorher über Aktuelles informieren:
  • Politik
  • Sport
  • Kultur
  • Lokales
  • evt. Wirtschaft
 
Information über Firma und Job
Evt. Fragen aufschreiben
Schreibutensilien mitnehmen
Inhalt von Anschreiben und Lebenslauf kennen

Sehen Sie sich die Homepage des Unternehmens gut an. Seien Sie gut informiert. 
Bleiben Sie entspannt. Sie sind nicht vor einem Tribunal, sondern bei einem Vorstellungsgespräch.

Do‘s

  • Mit dem angestrebten Beruf auskennen
  • Gesprächspartner mit Namen ansprechen
  • Berufswunsch begründen können
  • Daten und Inhalt der Bewerbung kennen
  • Notierte Fragen stellen
  • Angemessen, sauber und gepflegt kleiden

Don‘ts

  • Zu spät erscheinen
  • Fragen stellen, die bereits beantwortet wurden
  • Nach Urlaubstagen oder Kantine fragen
  • Gar keine Fragen stellen
  • Gesprächspartner mit falschem Namen ansprechen

Kernfragen

  • Warum haben Sie sich für unser Unternehmen entschieden?
  • Woher stammt Ihre Motivation für diesen Beruf?
  • Was können Sie für uns leisten?
  • Was sind Ihre persönlichen Stärken?